Auf der Suche nach der Schlafkuh Muh

Hallo Kinder!

letztes Wochenende war ich auf dem Land und habe die Schlafkuh Muh gesucht. Wohnt Ihr auf dem Land oder in der Stadt? Ich finde es ja schade, dass man in der Stadt so wenig große Tiere sieht. Eigentlich gibt es ja nur Hunde, Katzen und im Sommer Fliegen und Mücken. Oder fallen Euch noch andere Tiere ein, die es in der Stadt gibt?
Auf dem Land jedenfalls ist die Lage schon etwas interessanter. Zum Beispiel gibt es dort Wälder, mit Rehen und Füchsen und seit Neuestem gibt es ja auch wieder Wölfe und Bären in Deutschland. Nun einem Bär würde ich nun nicht unbedingt gerne alleine im Wald begegnen wollen, obwohl der wahrscheinlich mehr Angst hätte als ich. Vielleicht würde sich der Bär auch einfach nur am Kopf kratzen und denken „Mann, Mann, was ist den das für ein Quatschkopf mit diesem blauen Anzug und der Sonnenbrille – mitten im Wald!“

Bär kratzt FINAL

Dann gibt es ja noch Bauernhöfe auf dem Land und da tummeln sich nun wirklich auch großartige Tiere. Welche Tiere fallen Euch ein, die es auf einem Bauernhof gibt? Genau! Kühe wohnen da auch. Und so dachte ich, muss sich die Schlafkuh Muh wohl auch auf einem Bauernhof aufhalten! Also hab ich mich einfach durchgefragt.
In dem kleinen Dorf Sternbeck fragte ich eine Frau, die in der Sonne vor ihrem Häuschen auf der Bank saß: „Entschuldigen Sie bitte, kennen Sie die Schlafkuh Muh?“

8649070175_ed813be4c9_z

Die Frau schaute mich mit großen Augen an und fragte „Wen büdde?“ Da hab ich ihr das Lied von der Schlafkuh Muh vorgesungen, damit es ihr vielleicht einfiele, um wen es sich handelt. Nur leider ist die nette Frau nach einer Minute ratzfatz eingeknackt. Das ist das Problem mit dem Lied von der Schlafkuh Muh – nur selten hat es jemand bis zu Ende gehört, da einfach jeder normale Mensch dabei einschläft. Nun wollte ich sie auch nicht wecken und bin einfach weiter spaziert.

An der nächsten Weggabelung begegnete ich einem Burschen auf einem knallgrünen Traktor und deutete ihm mit Händen und Füßen, dass ich eine Frage hätte. Er fuhr etwas langsamer und ich lief ein Stück neben ihm her: „He, Bursche, hast du die Schlafkuh Muh gesehen? Weißt du wo sie wohnt?“ Der junge Mann verdrehte die Augen und gähnte: „Hör auf, ich schlaf schon ein, wenn ich den Namen nur höre! Die Schlafkuh Muh wohnt auf meinem Bauernhof. Steig auf, ich bring dich hin.“ Ich hoppste auf den Trecker und mit lautem Geknatter fuhren wir davon.

16254496661_5eb1e4fb05_z

Zwei mal links, drei mal rechts um die Kurve und mit einem Ruck hielten wir vor einer Wiese mit lauter herrlich gescheckten Kühen. Der Bursche zeigte mit dem Finger auf eine besonders prächtige Kuh und dabei sanken seine Augenlieder auf Halbmast: „Gääähhn, das is sie, viel gääähhhn Vergnügen!“ Ich bedankte mich, sprang von dem knallgrünen Traktor und stapfte durch die Wiese geradewegs zur Schlafkuh Muh. Nach einem kurzen Plausch – mir stieg schon die Müdigkeit in die Glieder – beschlossen wir einen kleinen Ausritt zu unternehmen. Doch kaum saß ich auf der lieben Mukuh, sank ich in mir zusammen und bin einfach weggepennt :)

KörperklausSCHLAFKUH

Die “Schlafkuh Muh” ist das Lied Nr. 16 auf meiner CD! Und die CD gibt’s hier: “Wackeldackel Hitparade”
Wenn Ihr spotify habt, dann könnt Ihr das Lied auch hier hören: “Schlafkuh Muh”

Aber Vorsicht: Vorher Kissen oder Kuh unter’n Kopf legen!

Euer Körperklaus